FLIP S Single
Vollautomatisch gesteuert mit normalsaugender Stufenkreiselpumpe.

Vollautomatische Steuerung – druckabhängig ein- und ausgeschaltet

Die Pumpe wird über eine vollautomatische Steuerung druckabhängig ein- und ausgeschaltet. Wird der voreingestellte Einschaltdruck pE unterschritten, schaltet die Pumpe über den Druckschalter ein. Mit abnehmendem Verbrauch schaltet die Pumpe druckabhängig mit einstellbarer Nachlaufzeit ab. 

Unabhängig vom Druckschalter kann die Anlage über externe Ereignisse ortsunabhängig gesteuert werden (OPTION z. B. über Schalter im Wandhydranten für Feuerlöschanlagen). Als Steuerbehälter ist ein Membrandruckbehälter in der Druckleitung montiert, um die Schalthäufigkeit so gering wie möglich zu halten. 

Die Anzeige des jeweiligen Betriebszustandes erfolgt auf der Frontseite der Zentraleinheit. Hier werden die Funktionen „Betrieb“ und „Störung“ optisch angezeigt. Eine Fernübertragung an eine Überwachungszentrale ist möglich (potentialfreie Kontakte). 

Unsere Anlagen werden generell mit einem Trockenlaufschutz ausgerüstet, der die Anlage bei Wassermangel abschaltet. Ein wöchentlicher Probelauf vermindert das festkorrodieren der Pumpe und meldet ggf. auftretende Fehlfunktionen.